Firmengeschichte

Seit 1906 steht der Name Dopfer für Qualität.
Unser moderner Fensterbaubetrieb ist im Lauf der Jahre aus einer kleinen Schreinerei entstanden.

So profitieren wir heute noch vom gesammelten Erfahrungsschatz, der seit vier Generationen vom Vater zum Sohn weitergegeben wird.

 

ein kurzer Überblick unserer Firmengeschichte:

-1906 gründete Leo Heinrich eine kleine Schreinerei

-1919 führt Remigius Dopfer die Schreinerei weiter

-1921 Remigius Dopfer macht in Augsburg den Schreinermeister

-1938 begann Georg Dopfer sen. die Lehre zum Schreiner

-1949 Baubeginn der neuen Werkstatt mit Wohnhaus in der Seegerstr. 36

-1951 Georg Dopfer sen. macht in Augsburg den Schreinermeister

-1951 Übernahme des Betriebes durch Georg Dopfer sen.

-1967 begann Georg Dopfer jun. die Lehre zum Schreiner

-1969 Baubeginn einer neuen Fertigungshalle und Spezialisierung auf den Fensterbau

-1977 Georg Dopfer jun. macht in Augsburg den Schreinermeister

-1982 die Georg Dopfer GmbH wird gegründet

-1985 Kauf des ersten Computers

-1987 Erweiterung Spritz- und Verglasungsbereich

-1988 begann Mario Dopfer die Lehre zum Schreiner

-1989 erhält Georg Dopfer sen. den goldenen Meisterbrief

-1990 Bürogebäude und Ausstellungsraum wird aufgestockt

-1994 kauf der damals modernsten Fertigungsstraße für Fenster von Weinig

-1996 Mario Dopfer macht in Karlsruhe den Glasermeister ( Fachrichtung Fensterbau)

-1998 Georg Dopfer sen. geht in den Ruhestand

-1999 Kauf eines CNC gesteuerten Bearbeitungszentrum für Haustüren

          und Sonderfenster

-2003 Mario Dopfer wird zweiter Geschäftsführer der GmbH

-2006 Eröffnung einer Filiale in Reutte

-2007 Mario Dopfer macht den Betriebswirt (HWK)

-2007 Umbau und Erweiterung des Bürogebäudes

-2008 Umfirmierung zur Dopfer Fenstertechnik oHG mit Georg und

          Mario Dopfer als Gesellschafter

-2011 Erweiterung des Firmengeländes und Neubau einer Lagerhalle

-2012 Kauf der modernsten Fensterfertigungsanlage von Homag